Auszeichnungen im Landfrauenverein Nordwestmecklenburg e.V.

23.02.2019

Lob und Anerkennung aus Politik und Wirtschaft für die Landfrauen aus Nordwestmecklenburg

Am Sonnabend fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Landfrauenvereins NWM e.V. in Züsow mit über 50 Mitgliedern statt.

 

In den Grußworten der Gäste wurde die Arbeit der Landfrauen im größtem Landfrauenverein Mecklenburg-Vorpommerns gelobt. 10 Ortsgruppen betreut der Kreisverein und ist damit nicht nur flächenmäßig der größte Kreisverein, sondern auch zahlenmäßig.

 

Der Bürgermeister der Gemeinde Züsow Herr Juschkat arbeitet seit über 20 Jahren mit den Landfrauen in der Gemeinde zusammen. „Die Landfrauen sind ein fester Bestandteil des Gemeindelebens und eine starke Säule bei der Gestaltung des attraktiven Lebens auf dem Land. Als Gemeinde wollen wir uns auch an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken“

Dies unterstrich auch Herr Mathias Diederich, 1.Stellvertreter der Landrätin des Landkreises Nordwestmecklenburg. „Im Logo des Landkreises finden Sie drei grüne Bäume, die für den ländlichen Raum stehen. Ländlicher Raum muss belebt und attraktiv gemacht werden. Dafür stehen auch die Landfrauen. Vielen Dank dafür. Ob bei Gemeindefesten, bei der Arbeit mit Kindern und Senioren, die Landfrauen sind immer präsent und unterstützen und gestalten mit.“

Herr Haase vom Kreisbauernverband Nordwestmecklenburg machte die Notwendigkeit der Zusammenarbeit der Verbände und Interessenvertretungen deutlich. „Die Bauern, die Landfrauen und die Landjugend. Das ist eine Einheit, die zusammen viel bewirkt. Das hat sich in der Vergangenheit bewährt und wir freuen uns auch in Zukunft auf die Zusammenarbeit.“

Der Rahmen wurde auch für Lob und Anerkennung besonderer Landfrauen genutzt.

3 Landfrauen wurden für ihr außergewöhnliches Engagement und ihre herausragende Arbeit bei den Landfrauen ausgezeichnet.

Geehrt wurden: Frau Petra Safosnik, Frau Ilona Miller und Frau Hannelore Prehn

Frau Christa Eibl wurde als Ortsgruppensprecherin verabschiedet. Frau Claudia Damaschke übernimmt das Amt und hielt gleich die Laudatio für Frau Hannelore Prehn.

„Es ist schön zu sehen, dass die Arbeit unserer Mitglieder wahrgenommen wird. Nicht nur in den Gemeinden, sondern auch in den politischen Gremien. Wir werden auch in Zukunft weiter als Landfrauen arbeiten und das Leben im ländlichen Raum mitgestalten.“ sagte Silke Iken, 2. Vorsitzende des Landfrauenvereins NWM e.V.

Bild oben von links : Frau Claudia Damaschke, Frau Petra Safosnik, Frau Hannelore Prehn, Frau Christa Eibel

Bild unten von links: Frau Silke Iken, Frau Ilona Miller, Frau Gudrun Helmig, Frau Lore Grund