EU Schulprogramm

  • 07.06.2018

Weiterbildung und Vernetzungstreffen der Ernährungsfachfrauen

Im Rahmen des EU-Schulprogrammes betreuen 14 Ernährungsfachfrauen des Land- Frauenverbandes M-V e.V. seit Schuljahresbeginn 2017/2018, 38 Schulen mit 164 Klassen. Die pädagogischen Begleitmaßnahmen sind vielfältig und wurden in Grundschulen in MV durchgeführt.

Am 29. Mai 2018 trafen sich die Fachfrauen zur Weiterbildung und zu einem Erfahrungsaustausch.

Es wurde Zahlen und Fakten für die Umsetzung in MV bekannt gegeben.

Wie wurden die Begleitmaßnahmen mit Themen aus der Landwirtschaft und Ernährungsbildung an Grundschüler vermittelt, wie gestaltete sich die Kontaktaufnahme mit den Schulen, die administrative Vor- und Nachbereitung und natürlich auch die Maßnahme mit den Schülern direkt?

Es entstand ein reger Austausch der Fachfrauen.

Bis Ende April haben die Fachfrauen ca. 950 Jungen und Mädchen das Thema „Gesunde Ernährung mit regionalen, landwirtschaftlichen Produkten“ nähergebracht.

Eine Weiterbildung zum Thema „Fett- und Zuckerfalle Supermarkt – Nährwertwerbung und Nährwertkennzeichnung“ wurde durch die Verbraucherzentrale MV e.V. durchgeführt.

Die Ernährungsfachfrauen erfuhren wissenswertes zu den Schwerpunkten: versteckte Zucker und Fette in Lebensmitteln und deren Kennzeichnung.

Es wurde erläutert wie man beim Einkauf fett- und zuckerarme Alternativen erkennt.  

Ein durchweg positives Ergebnis stand am Ende des Vernetzungstreffens.

Das EU-Schulprogramm wird im Jahr 2018/2019 in Mecklenburg-Vorpommern weitergeführt.